Therapiehunde

Der therapeutische Nutzen der Tiergestützten Therapie (kurz: TGT) ist seit geraumer Zeit belegt. Dies gilt auch für den Bereich der kinder- und jugendpsychiatrischen Störungen (Übersicht in: Prothmann, 2006).

Maya
Balou

Im Bereich der TGT arbeiten aktuell in unserer Marburger Klinik die Golden Retriever-Hündin Maya (seit August 2011) und der Maltipoo Balou (seit August 2019). Diese werden von unserer Kinderkrankenschwester mit Weiterbildung im Bereich TGT, Frau Wolf, angeleitet und in der Patientenversorgung seit 2007 mit großem Erfolg und starker Resonanz bei den PatientInnen eingesetzt. Maya und Balou sind ausgebildete  Therapiehunde. Unser erster Therapiehund Filou (Golden Retriever) genießt seit September 2018 seine Hunderente.

Filou_1
Filou
Sammy

Seit Ende 2017 gibt es auch für die Patient_innen der Butzbacher Tagesklinik ein TGT-Angebot mit Hund. Das Therapiehundeteam Sammy und Emma (beide Appenzeller Sennenhunde), angeleitet von Frau Lindner (Mitarbeiterin des Pflege- und Erziehungsdienstes der Klinik), pausieren derzeit. Seit September 2020 kommt eine ausgebildete Mitarbeiterin des Vereins M.U.T. e.V. mit zwei Hunden in die Tagesklinik Butzbach.

Emma

Die Versorgung und Pflege aller Vierbeiner entsprechen selbstverständlich den üblichen Hygiene- und Gesundheitsvorschriften.

Die Tiergestützte Therapie trägt therapiebegleitend dazu bei, die vereinbarten Zielsetzungen der kinder- und jugendpsychiatrischen und psychotherapeutischen Behandlung in unserer Klinik zu erreichen.

Der Tätigkeitsbereich der TGT umfasst:

  • Selbstbehauptungstraining
  • Konzentrationstraining
  • Regeltraining
  • Entspannungsübungen

Was soll erreicht werden?

  • Unterstützung bei der Entwicklung von Selbständigkeit
  • Förderung von Verantwortung und Rücksichtnahme
  • Erwerb sozialer, emotionaler und kommunikativer Kompetenzen
  • Motivierung zur körperlichen Aktivität
  • Förderung der Motivation, Problemverhalten zu reduzieren
  • Verbesserung der Fähigkeit zu entspannen

Falls Sie für die TGT in Marburg und/oder Butzbach spenden möchten, können Sie dies unter dem Stichwort „Therapiehunde“ an den Förderverein „Menschenskinder Marburg e.V.“ tun.

Seit 2014 gibt es des Weiteren an der Marburger Klinik ein ebenfalls vom Förderverein Menschenkinder Marburg unterstütztes Projekt mit Meerschweinchen.

Literatur:
Prothmann, A. (2006): Tiergestützte Kinderpsychotherapie: Theorie und Praxis der tiergestützten Psychotherapie bei Kindern und Jugendlichen; Peter Lang Verlag.